Eine ausbleibende Schwangerschaft kann zu Stress führen, aber können Stress und Sorgen Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft beeinträchtigen?

Zu der Frage, ob Stress die Fruchtbarkeit beeinträchtigen kann, wurden zahlreiche Studien durchgeführt. Die Ergebnisse sind allerdings nicht besonders aussagekräftig.

Allgemein wird jedoch davon ausgegangen, dass eine sehr hohe Stressbelastung bei Frauen in seltenen Fällen eventuell Hormonstörungen zur Folge haben, die sich auf ihren Zyklus auswirken und zu einem unregelmäßigen Eisprung führen können.

Bei Männern mit sehr hohem Stresslevel kann es in seltenen Fällen zu einer verringerten Spermienproduktion kommen.

Bisher ist aber noch nichts abschließend nachgewiesen. 

FÖRDERN SIE IHRE FRUCHTBARKEIT MIT EINEM GESUNDEN LEBENSSTIL 

Einer unserer besten Tipps zur Stärkung Ihrer Fruchtbarkeit sind gesunde Lebensgewohnheiten. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Faktor, um optimale Energie und gute Gesundheit zu erreichen. Eine abwechslungsreiche Ernährung, die reich an Ballaststoffen, Gemüse und Eiweiß, dabei aber fettarm ist, ist ein optimaler Ausgangspunkt, um Ihre Gesundheit und Fruchtbarkeit zu fördern.

Neben einer gesunden, ausgewogenen Ernährung sind auch 30 Minuten Bewegung am Tag und mindestens sieben Stunden Schlaf pro Nacht wichtig.