Es gibt verschiedene Formen der Spende: Spender/innen können anonym, offen oder bekannt sein. In diesem Artikel beschreiben wir die Unterschiede zwischen den einzelnen Spendenformen.

Bei einer anonymen Eizell- oder Samenspende können der Frau/dem Paar nur die Hautfarbe, Haarfarbe, Augenfarbe, Körpergröße, das Gewicht und die Ethnizität (Grundprofil) mitgeteilt werden. Unter keinen Umständen wird die Identität des Spenders/der Spenderin weitergegeben.

Ein Spender/eine Spenderin, für den/die zum Zeitpunkt der Spende weitere Informationen verfügbar sind, wird Spender/Spenderin mit erweitertem Spenderprofil genannt. Der Spenderkatalog der Samenbank kann beispielsweise Informationen über den Beruf, die Hobbys, Ausbildung, Stimmproben, Babyphotos u. Ä. enthalten. Auch wenn die Spende „nicht anonym“ erfolgt, muss betont werden, dass Spender/in und Empfängerin sich zu keinem Zeitpunkt begegnen können.

Bei einer offenen Spende ist der Empfängerin die Identität des Spenders/der Spenderin zum Zeitpunkt der Spende nicht bekannt, der Spender/die Spenderin stimmt jedoch zu, dass zu einem späteren Zeitpunkt außer den Grundangaben weitere Informationen weitergegeben werden können. Das können beispielsweise Angaben zur Identität des Spenders/der Spenderin sein (im Gegensatz zum erweiterten Spenderprofil). Der Spender kann einwilligen, dass die Angaben auf Anfrage bei der Samenbank an das Kind und/oder die Empfängerin weitergegeben werden. Entsprechend kann die Kinderwunschpraxis Informationen zur Eizellspenderin erteilen, sofern dies vereinbart wurde. Im Rahmen einer offenen Spende, kann beispielsweise vereinbart werden, dass nur das Kind die Identität des Spenders/der Spenderin erfährt, wenn es 18 Jahre alt ist.

Schließlich besteht die Möglichkeit, auf eine/n bekannte/n Spender/in zurückzugreifen. In diesem Fall sind der Samenspender oder die Eizellspenderin der Empfängerin/den Empfängern zum Zeitpunkt der Spende bekannt.
Als Spender/in sollte man sich gut überlegen, ob die Spende anonym, offen oder als bekannte/r Spender/in erfolgen soll.

Unter den folgenden Links finden Sie weitere Informationen.


Samenspender


Eizellspenderin