1. Geschlechtskrankheiten sollten Sie möglichst vorbeugen, indem Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr vermeiden. Lassen Sie aufgetretene Geschlechtskrankheiten behandeln. Durch Geschlechtskrankheiten verursachte Infektionen können nämlich bei Frauen wie bei Männern zu ungewollter Kinderlosigkeit führen.
  2. Übergewicht und Untergewicht können die Chance auf eine Schwangerschaft verringern, da das Gewicht einen Einfluss auf den Hormonhaushalt hat. Achten Sie auf eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung, damit der Körper die notwendigen Vitamine und Mineralien erhält. Das gilt für Frauen und Männer gleichermaßen.
  3. Rauchen wirkt sich negativ auf die Qualität von Eizellen und Spermien aus. Bei einem Kinderwunsch ist es deshalb ratsam, nicht mehr zu rauchen.
  4. Eine Koffeinzufuhr von über 500 mg täglich (das entspricht 5 Tassen) kann den Eintritt einer Schwangerschaft verzögern.
  5. Hoher Alkoholkonsum führt nicht selten zu einem unregelmäßigen Eisprung. Der Eisprung kann auch ganz ausbleiben. Besteht ein Kinderwunsch, sollte der Alkoholkonsum möglichst gering sein. Das gilt für Mütter und Väter gleichermaßen.
  6. Medikamente können die Fruchtbarkeit beeinflussen. Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sprechen Sie mit dem verschreibenden Arzt.
  7. Eine folsäurehaltige Ernährung fördert die Fruchtbarkeit. Wer schwanger werden möchte, sollte sich um eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung bemühen. Folsäure sollte zusätzlich als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.
  8. Substanzen, die den Hormonstoffwechsel stören, können sich auf die Fruchtbarkeit auswirken. Die Wirkung ist vom jeweiligen Stoff und von der Exposition abhängig. Wir stehen ständig unter dem Einfluss chemischer Stoffe, das lässt sich nicht vermeiden. Deswegen ist es optimal, zu Produkten mit Umweltsiegeln (Svanen, Blume) zu greifen und auf Parfüm zu verzichten. Darüber hinaus sollten Sie Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel nur in Absprache mit Ihrem Arzt einnehmen. Wenn Sie schwanger werden möchten, ist es wichtig, bei der Einnahme von Medikamenten mit Ihrem Arzt zu sprechen.
  9. Bei Erkrankungen im Unterleib oder an den Geschlechtsorganen sollte man nicht zu lange warten, bevor man sich in ärztliche Behandlung gibt, ansonsten kann es sehr schwierig sein, einen Kinderwunsch auf natürlichem Wege zu erfüllen – das gilt für Frauen und Männer gleichermaßen.
  10. Tägliche Bewegung ist immer gut für den Körper und die Gesundheit. Wir empfehlen mindestens 30 Minuten körperliche Aktivität am Tag.


Bei Fragen zur Fruchtbarkeit können Sie sich jederzeit an Vitanova wenden. Bei ungewollter Kinderlosigkeit stehen wir Ihnen mit Beratung und Unterstützung zum Thema Schwangerschaft zur Seite. Wir buchen jederzeit gerne einen Termin für ein Gespräch mit Ihnen.

 

UND JETZT...

Kontaktieren Sie uns; Telefon: +45 33 33 71 01 oder E-mail: info@vitanova.dk