Jedes Jahr benötigen rund 600 dänische Frauen Spendereizellen. Das können Frauen sein, die frühzeitig in die Wechseljahre gekommen sind, oder Frauen, bei denen die Eierstöcke aus Krankheitsgründen entfernt wurden. Andere leiden an schweren genetischen Erkrankungen, die sie nicht an ihre Kinder weitergeben möchten.

Bei einer Eizellspende überlässt eine Frau einige ihrer unbefruchteten Eizellen an eine andere Frau. Die Eizellen werden in die Gebärmutter der Empfängerinnen eingesetzt, nachdem sie mit dem Samen ihres Partners befruchtet wurden. Anschließend durchläuft die Empfängerin eine normale Schwangerschaft und bringt ein Kind auf die Welt, auch wenn die Eizelle nicht von ihr selbst stammt.

Um Eizellspenderin zu werden, müssen eine Reihe von Bedingungen erfüllt sein.

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

  • Sie dürfen höchstens 35 Jahre alt sein
  • Sie müssen gesund und fit sein
  • Es darf in der Familie keine bekannten schweren vererbbaren Krankheiten geben
  • Es müssen negative Tests für HIV, Hepatitis und Syphilis vorliegen


HELFEN SIE EINEM PAAR ODER EINER ALLEINSTEHENDEN FRAU, IHREN KINDERWUNSCH ZU ERFÜLLEN

Indem Sie Eizellspenderin werden, können Sie Paaren oder alleinstehenden Frauen, die ungewollt kinderlos sind, dabei helfen, ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Der Bedarf an jungen Frauen, die zu einer Eizellspende bereit sind, ist heute nach wie vor hoch. Viele Paare warten mehrere Jahre auf die Erfüllung ihres Traums, Eltern zu werden.
Vitanova vergütet eine Eizellspende mit 7000 DKK. Der Betrag basiert auf einem politischen Beschluss, alle Eizellspenderinnen erhalten also denselben Betrag, unabhängig davon, wo die Spende stattfindet.

Sie können insgesamt sechs Mal spenden.

Bei Fragen zur Eizellspende, wenn Sie mehr erfahren möchten oder ein Gespräch mit uns führen möchten, können Sie sich jederzeit telefonisch an unsere Praxis wenden. Sämtliche Vorgespräche sind unverbindlich. Wir erläutern Ihnen den Ablauf einer Eizellspende sowie welchen Beitrag dies für ungewollt kinderlose Paare leistet, gerne genauer.
Es finden auch regelmäßig Informationsveranstaltungen bei Vitanova statt. Auf diesen Informationsveranstaltungen erläutern wir, wie eine Eizellspende abläuft. Sie erhalten die Gelegenheit, junge Frauen kennenzulernen, die Eizellen gespendet haben und über den Ablauf berichten können. 

ABLAUF EINER EINZELLSPENDE FÜR SPENDERINNEN

Wenn Sie Eizellspenderin werden möchten kontaktieren Sie uns in der Praxis. Wir helfen Ihnen gerne weiter! Zunächst erhalten Sie weitere Informationen darüber, wie  eine Einzellspende abläuft. Anschließend füllen Sie einen Fragebogen zu bekannten Erbkrankheiten in Ihrer Familie aus. Nachdem Sie als Spenderin angenommen wurden, findet eine Reihe von gesetzlich vorgeschriebenen Blutuntersuchungen statt, um sicherzustellen, dass Sie nicht HIV, Hepatitis C oder Syphilis haben.

Die Eizellen, die Sie spenden, werden Ihren Eierstöcken in der Kinderwunschpraxis entnommen.

Zunächst erhalten Sie eine Hormonbehandlung. Das Medikament spritzen Sie sich jeden Abend für rund eine Woche selbst in die Bauchdecke. Das tut nicht weh. In diesem Zeitraum kommen Sie auch zu einer Ultraschalluntersuchung in die Praxis, damit die Ärzte sehen, wie Ihre Eizellen heranreifen. Nach rund 1 Woche sind die Eibläschen groß genug und die Eizellen zur Entnahme bereit.

Vor der Eizellenentnahme erhalten Sie intravenös Schmerzmittel, außerdem erhalten Sie auch eine gute örtliche Betäubung. Sie erhalten eine optimale Schmerzlinderung. Bei Bedarf können Sie während der Entnahme weitere Schmerzmittel erhalten. Danach werden die Eizellen vom Arzt mit einer dünnen Nadel durch die Scheide abgesaugt. Sie können den Eingriff, der rund 5 Minuten dauert, per Ultraschall verfolgen. Nach der Eizellenentnahme bleiben Sie noch einige Stunden in der Praxis, den Rest des Tages sollten Sie sich freihalten.

Für uns ist es sehr wichtig, dass Sie sich während des gesamten Ablaufs sicher fühlen, deswegen haben Sie den gesamten Prozess über denselben Ansprechpartner.